Herzlich wilkommen bei BRAIN & BOOKS!

Berlin ist eine Verlagsmetropole! Dazu gehören rund fünfzig Wissenschafts- und Fachverlage, die jährlich über 6.000 Neuerscheinungen veröffentlichen. So vielfältig wie die Fachgebiete, die von den Geistes- und Rechtswissenschaften, über Naturwissenschaften bis hin zur Medizin reichen, sind die Verlage selbst: International aufgestellte Verlagshäuser wie kleine Verlage befördern mit sorgfältig editierten Publikationen den Diskurs in der Wissenschaft aber auch den gesellschaftlichen Dialog. BRAIN & BOOKS gibt diesen Verlagen eine neue Plattform – 2020 digital, 2021 stellen sich Wissenschafts- und Fachverlage dem Publikum in einer Fachmesse vor, die von Fachvorträgen für Studierende und Interessierte begleitet sein wird. Entdecken Sie Themen und Menschen, die das Wissen aus Berlin prägen!

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe
(Foto © Wolf Lux)

Grußwort

Berlin ist ein internationaler Wissenschaftsstandort und bietet Forschung der Spitzenklasse. Die Vielzahl an Universitäten, Hochschulen und schwergewichtigen Institutionen macht Berlin für nationale wie internationale Wissenschaftler*innen schon längst zu einem place to be. Die Berliner Wissenschafts- und Fachverlage nehmen in diesem Ökosystem einen bedeutenden Platz zwischen Forschung und Lehre ein.

Die Initiative BRAIN & BOOKS legt ihr Augenmerk auf die Berliner Wissenschafts- und Fachverlage und zeigt, was die Unternehmen – oft von der Öffentlichkeit kaum bemerkt – leisten. Dabei wird sichtbar, welche Rolle die Verlage als Initiatoren, Unterstützer und Vermittler von Innovationen und Forschungsergebnissen spielen. Verlage setzen entscheidende Impulse, Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in eine breitere Öffentlichkeit zu transportieren und befeuern die gesellschaftliche Debatte mit Fakten aus Wissenschaft und Forschung. Die Verlage bieten dem wissenschaftlichen Diskurs Plattform und Denkraum, etablierten Forscher*innen ebenso wie dem akademischen Nachwuchs. Nicht zuletzt öffnen sich für viele kluge Köpfe in den Verlagen neue Berufsperspektiven.

BRAIN & BOOKS startet 2020 trotz der Corona-Pandemie – wenn auch aus Sicherheitsgründen nur digital. Diskussionen, Vorträge und Buchvorstellungen gewähren digitale Einblicke in gegenwärtige wissenschaftliche Diskurse und das Schaffen der Verlage. Ab 2021 soll BRAIN & BOOKS im Rahmen einer Messe mit zahlreichen Vorträge analog stattfinden. Wissenschafts-Interessierte, Studierende und Leser*innen können sich freuen über die neue Möglichkeit einen Überblick über der Berliner Wissenschafts- und Fachverlage zu erlangen.

Das Projekt BRAIN & BOOKS findet in Kooperation mit der Berlin Science Week statt. Das komplette Programm der Berlin Science Week finden Sie hier. Die bei BRAIN & BOOKS präsentierten Veranstaltungen wurden von Berliner Wissenschafts- und Fachverlagen eingereicht.

»Welcher Kampf lohnt sich eigentlich?«

Andreas Malm über Klima und die Krise als Normalzustand

»Von der Forschung zum Buch«

Linda Hentschel und Britta Lange diskutieren über Forschung und den Umgang mit Quellen und Material bis hin zur Publikation.

»Das Geld. Was es ist, das uns beherrscht«

Ein revolutionär neuer Blick auf die Entstehung und das Wirken einer Übermacht, die über unser aller Leben bestimmt. Eske Bockelmann stellt sein neues Buch vor.

»Mit dem Kinderheim auf der Flucht«

Menschlichkeit als Widerstand. Vortrag und Lesung mit Ludwig Theodor Heuss

»Wissenschaftliches Publizieren in Berlin« –

Zum Auftakt von BRAIN & BOOKS diskutiert ein prominent besetztes Podium über Arbeit und Wirken von Wissenschafts- und Fachverlagen

»Gute Laune ist ein Kriegsartikel«

Illustrator Niels Schröder über gezeichneten Humor im Zweiten Weltkrieg und Comics als Mittel der Propaganda

»Weil alles ständig im Wandel ist«

Die digitale NormenBibliothek des VDE Verlags